Schützenfest 2022 in Zahlen und Fakten Ein tolles Schützenfest mit hervorragender Beteiligung

Der neue Königsthron zeigt sich gemeinsam mit Bürgermeisterin Tülay Tsolak, die am Katerfrühstück die Glückwünsche der Stadt und des Rates überbrachte.

Ein tolles Schützenfest 2022 liegt hinter uns!

Bei herrlichem Wetter an allen drei Tagen fanden sich sehr viele Gäste auf dem Schützenplatz an der Rosenstraße ein, um gemeinsam zu feiern. Die Stimmung war hervorragend und die Begeisterung für das Schützenwesen erfuhr einen neuen Schub. Über 30 neue Mitglieder konnte der Verein gewinnen. Insbesonderer die Jugendlichen fanden scharenweise den Weg zum Vereinsleben. Sie bereicherten das Fest in besonderer Weise.

Am Samstag erfolgte zunächst das Jugendkönigschießen, bei dem sich Johannes Lager schließlich mit dem letzten Schuß die Jugendkönigswürde sicherte.

Jugendkönig wurde Johannes Lager

Anschließend erfolgte der Ausmarsch zum Kinderkönig Justus Pätsch und Majestät Stefan Brinkmann. Der Weg war bei den herschenden Temperaturen beschwerlich, doch die Stärkungen halfen den Schützinnen und Schützen. Bei der anschließenden Feier auf dem Festzelt herrschte bis in den frühen Morgen eine ausgelassene Stimmung.

Der Sonntag brachte wieder einen großen Ansturm auf die Adlerstände. Die Schützinnen und Schützen eiferten spannend um die Königswürden.

Bei den Kindern setze sich schließlich Klara Brasch durch und regiert nun als neue Kinderkönigin mit Prinzgemahl Dean Wessels.
Als Adjutanten fungieren: Anna Brasch und Johann Rüter, Mona Wloka und Tammo Ripke, Lilly Rump und Laurenz Hermann, Johanna Berling und Till Hülskamp sowie Heidi Solga und Johann Hermann.

Der neue Kinderthron mit Kinderkönigin Klara Brasch und Prinzgemahl Dean Wessels sowie den Adjutantenpaaren.

Der Kampf um die Köniswürde war besonders spannend. Der Wettkampf startete mit zwei bewerbern und erweiterte sich um zwei weitere Anwärter. Ulrich Lampe gelang es schließlich den letzten schmalen Streifen des Rumpfes von der Stange zu schießen. Er regiert nun mit Michaele Arriens für ein Jahr die Hengelager Schützen.
Als Adjutantenpaare erwählten sich die Zwei: Thomas und Anette Kruse, Frank und Andrea Henschel, Andreas und Martina Weirich, Martin und Roswtha Grünloh sowie Max Arriens und Sophie Bennesch.

Der neue Königsthron zeigt sich gemeinsam mit Bürgermeisterin Tülay Tsolak, die am Katerfrühstück die Glückwünsche der Stadt und des Rates überbrachte.

Am Montag zeigte sich wieder einmal, dass das Katerfrühstück ein Teilnehmermagnet ist. Wieder war das Zelt komplett gefüllt und man verlebte einen schönen Tag. Das traditionelle Spegeleieressen, welches durch den alten Thron sichergestellt wurde, beendete den offiziellen Teil des Tages. Majestät und Thron ließen es sich nicht nehmen, die Teilnehmer noch zu einem Getränk an die eigenen Residenz einzuladen. Gerne folgten die Gäste der Einladung, nachdem das Zelt in kürzester Zeit in einen abholbereiten Zustand versetzt wurde. An der Residenz wurde noch bis in den späten Montagabend ausgiebig gefeiert.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Glückspokal: Jens Huslage

Ludwig-Garwls-Pokal: Ruslan Filintsev

Jugendpokal: Yannik Puf

Folgende Schützinnen und Schützen waren auf den Adler erfolgreich:

Reichsapfel  Tima Ehlmann
Zepter Christof Kolhoff
Krone Karsten Rump
Ring Reinhard Wilgen
Kopf Jens Huslage
rechte Kralle Jannes Brundiers
linke Kralle Maik Imwalle
rechter Flügel Max Gehring
linker Flügel Birgit Pieper
Schwanz Patrick Pöppelmeyer
Rumpf  Ulrich Lampe
Adlerstandsmedaille Stefan Brinkmann

Folgende Kinder waren auf den Adler erfolgreich:

Reichsapfel Klara Brasch
Zepter Liam Teschner
Krone Yannick Puf
Kopf Dean Wessels
rechte Kralle Lotta Höfeler
linke Kralle Celina Lorenz
rechter Flügel Laurens Hermann
linker Flügel Ben Lorenz
Schwanz Anneke Broking
Ring Anna Brasch
Rumpf Klara Brasch

Folgende Jugendliche schossen ein Teil vom Adler ab:

Krone Carlotta Imwalle
Kopf Jonas von Garrel
linker Flügel Charlotte Lau
rechter Flügel Justus Pätsch
rechte Kralle Johannes Lager
linke Kralle Lina Hermann
Schwanz Vivien Schaf
Ring Cedric Ehlmann
Rumpf Johannes Lager

 

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


3 × 4 =